Tracking Garden Logo
Tracking Garden
Direkt zum Seiteninhalt

Google Tag Manager - Tracking erst nach Nutzer-Zustimmung

Tracking Garden GmbH
Veröffentlicht von in Datenschutz · 3 Oktober 2019
Wir wollen uns in diesem Artikel damit beschäftigen, wie wir mit dem Google Tag Manager ein Tracking ermöglichen können, das erst nach Nutzer-Einwilligung startet.
Wir gehen davon aus, dass ein Google Tag Manager Container existiert (mit GA-Pageview Tag und aktivierten Klick-Ereignissen) und wollen exemplarisch das Google Analytics Pageview Tracking erst nach Nutzer-Einwilligung aktivieren. Am Ende des Artikels gibt es die beschriebene GTM-Konfiguration zum Download.

Zunächst benötigen wir einen Abfrage, ob der Nutzer bereits seine Einwilligung gegeben hat. Wichtig ist hierbei, dass dieser Wert erst nach der Zustimmung gespeichert wird. Opt-Out Cookies etc fallen also aus, da hier ja auch ohne Nutzer-Zustimmung Cookies gespeichert würden.

Auch sollten wir an Apples ITP (Intelligent Tracking Prevention) und der Firefox ETP (Enhanced Tracking Protection) denken, also den Wert nicht nur als Cookie, sondern zusätzlich als Local Storage im Browser speichern. Dafür benötigen wir ein Benutzerdefiniertes HTML Tag mit ein paar Hilfsfunktionen:



Dieses sollte auf allen Seiten mit sehr hoher Priorität gefeuert werden. Das Tag sendet am Ende ein Event namens "vPageview". Damit wissen wir im GTM, wann die Funktionen geladen wurden.

Nun wollen wir ein GTM-Trigger für die Nutzer-Einwilligung erstellen. Das ist wahrscheinlich bei jedem etwas anders. Bei uns gibt es ein Div als Zustimmen-Button:



Dieses hat eine CSS-Klasse namnes "imCloseInn", auf welche wir nun ein OnClick Trigger erstellen:



Anschließend erstellen wir ein weiteres Benutzerdefiniertes HTML Tag, welches beim Auslösen des Triggers das Setzen der User Einwilligung feuert und diese speichert:



Wie zu sehen, feuert das Tag ein weiteres GTM Event, dieses brauchen wir später noch.

Klickt der Nutzer nun unseren Button, wird ein Cookie (und ein Local Storage Wert) gesetzt, mit dem Namen "gtmCookieUserConsent" und dem Wert 1. Das können wir nun abfragen.

Soweit, sogut - die Vorbereitungen sind fertig. Jetzt brauchen wir noch ein Ausnahme-Trigger für unser Pageview-Tag. Dieses soll die von uns gespeicherten Werte abfragen. Das setzt eine Google Tag Manager Variable voraus, die abgefragt werden kann:



Und nun das Trigger, welches die Variable abfragt:



Das Trigger soll als Ausnahme-Trigger eingesetzt werden, es prüft daher, ob unser "gtmCookieUserConsent" nicht gleich 1 ist. Wir haben es als Event Trigger erstellt, welches auf jedes GTM-Event reagiert.

Nun muss unser Google Analytics Pageview auf ein GTM Event umgebaut werden, welches unser Ausnahme-Trigger verwendet. Dafür machen wir uns zunutze, dass unser erstelltes "GTM - Storage Functions" Tag am Ende ein GTM Event feuert. Dafür erstellen wir uns noch ein Trigger namens "vPageview" (analog zum Event).



Wie zu sehen, löst das Trigger nicht nur beim GTM Event "vPageview" aus, sondern auch bei "UserConsent". Das ist notwendig, damit wir auch noch einen Pageview für die Seite erhalten, auf der unser Besucher zustimmt.

Abschließend ändern das Pageview-auslösende Trigger und fügen unser Ausnahme-Trigger hinzu:



Nun sind wir fertig. Hier haben wir für Euch einen fertigen GTM-Container zum Download:
Ihr müsst dort Eure GA Tracking ID noch eintragen und den Klick-Trigger für den Zustimmungs-Button sicher noch anpassen.

Viel Spaß!




Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt